Workshop: Messenger Readiness Masterclass

17 Mrz 2020
09:00 - 17:00
Eurostars Grand Central
Peter Mestel, User Centered Strategy GmbH

Conversational Marketing ist aktuelle der Treiber von Innovationen in Social Media. Angefangen mit den Story-Formaten in 2016, der Facebook-Messenger Plattform in 2017 bis hin zur WhatsApp Business API in 2018 bis hin zu “Conversational Commerce”  – die klassischen Kanäle wie der Feed verlieren an Bedeutung – Marken, die wahrgenommen werden wollen, müssen jetzt “Messenger Ready” werden. 

Keine Kommunikationsform hatte jemals einen so großen Nutzerkreis wie WhatsApp: Laut ARD-ZDF Onlinestudie, nutzen 90% der 14 – 59 jährigen nutzen WhatsApp täglich – In vier Stunden werden dort 59 Milliarden Nachrichten verschickt, soviel wie SMS pro Jahr in seinen besten Zeiten geschafft hat. 

Messenger Marketing beschränkte sich bis Ende 2019 häufig darauf,  die Inhalte anderer Kanäle 1:1 über WhatsApp oder Facebook Messenger an Nutzer zu pushen. Mit dem Ende der “Broadcast-Funktion” (aka “WhatpApp-Newsletter”) verloren viele Marken und Medienhäuser einen wertvollen Touchpoint und teilweise ihre wichtigste Traffic-Quelle.  Die strategische Richtung von Facebook ist dabei klar: Kundenservice, personalisierte Ansprache und qualitative Konversation stehen klar im Fokus. Damit müssen Unternehmen jetzt lernen umzugehen. 

Jetzt buchen!

Einige der Herausforderungen im Conversational Marketing

  • Neue Tools müssen angeschafft und implementiert werden. Eine professionelle Arbeit mit den (Business-Versionen) der Messenger ist “nativ” unmöglich. 
  • Etablierte Content-Formate funktionieren nur noch sehr eingeschränkt, neue Formate müssen erste geschaffen werden. 
  • Paid-Formate wie “Sponsored Messages” stellen neue Herausforderungen an Reaktionsfähigkeit und Ansprache der Nutzer. 
  • Wo ist Automation sinnvoll, wo nehmen User Chatbots als wertvoll war und  braucht es eigentlich “künstliche Intelligenz im Hintergrund? 
  • Was sind releante KPIs im Messenger Marketing? 
  • WhastApp, FB-Messenger oder doch Telegram – Welche Messenger-Plattform ist eigentlich der richtige für mein Unternehmen? 
  • Welche rechtlichen Hürden gibt es und wo hat der Datenschutz ein Wörtchen mitzureden? 

Zielgruppe

  • Marketing-/Service-Verantwortliche, die mit dem Thema Messenger/Conversational starten wollen oder bestehendes Wissen vertiefen wollen. 
  •  SocialMedia Manager, mit Erfahrung im Community Management.
  • Mitarbeitende in Marketing- und Vertriebs-Positionen in kleinen und mittelgroßen Unternehmen (KMUs), sowie Vereinen und NGOs
  • Head of Marketing / Head of Service

 

Jetzt buchen!