Workshop: Facebook und Instagram für Behörden

09 Okt 2018
9:00-17:00
Mövenpick Hotel Berlin

Viele Städte, Ministerien, Bundesämter und öffentliche Einrichtungen sind mittlerweile „social“ – oder halten sich zumindest dafür, denn sie haben im Jahr 2018 eine Facebook-Seite, twittern oder sind gar bei Instagram aktiv. Doch nutzen alle „Ämter“ soziale Medien auch sinnvoll? Bei vielen scheint die Facebook-Seite noch immer so etwas wie eine zweite Website oder gar der sprichwörtliche „Pressemitteilungszweitverwertungskanal“ zu sein.

Dieser Workshop hilft, dies zu ändern! Hier lernen Social Media-Verantwortliche in Behörden und öffentlichen Einrichtungen (und solche, die es werden möchten), warum Behörden mehr Dialog führen sollten und wie man mit Instagram Stories oder Facebook-Gruppen ein echtes „Amt 2.0“ werden kann.

Der Workshop-Tag für Anfänger und Fortgeschrittene lässt Zeit und Raum für Diskussionen, praktische Beispiele und Austausch untereinander.

Das Programm im Überblick:

  1. Einführung und Bestandsaufnahme: Haben Behörden Social Media im Jahr 2018 eigentlich schon verstanden?
  2. Facebook für Behörden: Auch in Zeiten sinkender organischer Reichweite lassen sich Bürgerinnen und Bürger erreichen! Aber wie?
  3. Instagram für Behörden: Von wegen Lifestyle-Netzwerk – Wie man Instagram perfekt in der Politik- und Behörden-Kommunikation einsetzen kann
  4. Den roten Faden finden: Wie man als Behörde ein sinnvolles und Erfolg versprechendes Social Media-Konzept erarbeitet
  5. Personal und Budget: Hand aufs Herz, wie aufwändig ist Social Media wirklich und welche Ressourcen muss eine Behörde investieren?
  6. Community Management für Ämter: Wie kommuniziert eine Behörde mit ihren Fans und Followern – und welche Rolle nehmen Facebook und Instagram im Bürgerservice ein?
  7. Wie werden wir ein „Amt 2.0“? Alte und neue Medien verbinden – und die Kolleginnen und Kollegen auf dem Weg richtig mitnehmen
  8. Rechtliche Änderungen 2018, aber immer noch dieselbe Frage: Dürfen Behörden Facebook eigentlich nutzen?

Zielgruppe:

  • Social Media-Verantwortliche in Behörden
  • Verantwortliche in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit in Behörden
  • Führungskräfte in Behörden

Voraussetzungen:

  • Erste Kenntnisse/Erfahrungen mit Facebook und Instagram im dienstlichen Kontext

Jetzt buchen!