Snapchat: „Teenie-Kram, Sexting App oder Marketingkanal der Zukunft?“

05 Nov 2015
12:10 - 12:40
A / B

Snapchat: „Teenie-Kram, Sexting App oder Marketingkanal der Zukunft?“

An der Rolle Snapchats scheiden sich die Geister. Während viele deutsche Marketingexperten bislang der mobilen Applikation aus den USA noch wenig Beachtung schenken, boomt die Plattform in anderen Ländern. Mittlerweile senden 200 Millionen aktive Nutzer weltweit insgesamt über 700 Millionen sich selbst zerstörende Fotos und Videos pro Tag an ihre Freunde. Vor allem in den USA und England ist die Social-Media-Plattform von Jugendlichen nicht mehr vom Smartphone wegzudenken. Aufgrund der wachsenden Beliebtheit in den USA ist Snapchat in manchen US-Unternehmen bereits fest im Kommunikationsmix etabliert. Mc Donald‘s und Taco Bell unterhalten so z.B. ihre Fans mit kreativen Snapchat-Kampagnen, und manche Firmen geben pro Tag bis zu 50.000 Euro für eine Werbeanzeige in der Snapchat-Discover-Funktion aus. Aber wie sehen die Zukunftschancen von Snapchat als Marketingkanal in Deutschland aus? Arne Züll gibt in diesem Zusammenhang einen Überblick über die unterschiedlichen Snapchat-Funktionen und zeigt Potenziale für Unternehmen auf.