[POLITICS & GOV] Der Staat bei Facebook – Was Behörden brauchen, um „social“ zu sein

05 Nov 2015
12:10 - 12:40
C1 / C2

[POLITICS & GOV] Der Staat bei Facebook – Was Behörden brauchen, um „social“ zu sein

Seit diesem Jahr ist die Bundesregierung bei Facebook aktiv. Viele Ministerien, Städte und öffentlichen Einrichtungen haben bereits zuvor den Weg ins größte soziale Netzwerk gefunden und tauschen sich mit ihren Bürgerinnen und Bürgern dort aus, wo diese sich heute aufhalten. Keine Frage: Der Staat ist bei Facebook angekommen – und viele der Seiten sind sehr erfolgreich.

Bei einem Großteil aller „Ämter“ steckt Social Media jedoch nach Jahren immer noch in den Kinderschuhen. Warum eigentlich? Neben Datenschutzbedenken und Personalmangel ist es vielfach noch die Angst vor einer derart schnellen und direkten Kommunikation mit Bürgern als „Fans“, die sie zögern lässt. Gerade hier liegt jedoch eine Chance für die öffentliche Verwaltung, ihr angestaubtes Image endgültig loszuwerden. Was Behörden (auch von Euch) brauchen, um die Vorteile von Facebook richtig zu nutzen, erfahrt Ihr in diesem Talk.